Weiterbildung, Beratung, Forschung

Globalisierung und fortschreitende EU-Erweiterung bedeuten für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) enorme Chancen, aber auch Risiken. Vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen bietet das Dienstleistungsportfolio FIT4export des Internationalen SEPT Programms für Unternehmen die Zusammenführung anwendungsorientierter Forschung, Beratungs- und Weiterbildungstätigkeit, die zur erfolgreichen Gestaltung und Optimierung von Auslandsaktivitäten beiträgt.

FIT4export ist sowohl Ansprechpartner für deutsche Unternehmen, die neue Märkte erschließen, als auch für auch Unternehmen im Ausland, die hier im deutschen Markt einen erfolgreichen Einstieg finden möchten.

Als Universitärer Partner liegt der Schwerpunkt der Arbeit von FIT4export auf dem Gebiet der Forschung und des Wissenstransfers. Dabei bieten wir Coachings und Trainings zu Themen wie Exportmanagement und internationalem Marketing an. Auch Recherchen zu schwer zugänglichen Märkten und individuelle Forschungsaufträge sind durch unser weltweites Netzwerk kein Problem.

Die Vernetzung von internationalen Studierenden mit Unternehmen zu beiderseitigem Vorteil ist der dritte Schwerpunkt unserer Arbeit. Lassen Sie Studierende von Ihren Erfahrungen profitieren und profitieren Sie vom Wissen der Studierenden.

 


Das Konzept von FIT4export basiert darauf, die Ressourcen und internationalen Erfahrungen des SEPT Programms für die Wirtschaft nutzbar zu machen. Dabei stehen vier Themengebiete im Mittelpunkt:

Training

Mit unseren Kursen zu Exportmanagement oder zur Entwicklung internationaler Geschäftsmodelle bieten wir moderne Trainings von und mit erfahrenen Coaches.

mehr Info

Service

Wir bieten KMUs vielseitige Leistungen rund um das Thema Internationalisierung an. Unsere Mitarbeiter, Studierenden und externen Experten aus aller Welt bringen ihre Kenntnisse für die Erschließung neuer Märkte ein.

mehr Info

Forschung

Jährlich absolvieren ca. 50 Studierende ihre Masterarbeiten in Bereichen Entrepreneurship, Internationalisierung oder KMU-Management an unserem Institut und bearbeiten reale und wirtschaftlich relevante Fälle aus Deutschland und ihren Herkunftsländern.

mehr Info

Fachkräfte

Aktuell haben wir über 500 Alumni unseres MBA Studiengangs in 50 Ländern verteilt auf 5 Kontinenten. Im Rahmen unseres Alumni-Netzwerkes SEPneT fördern wir im Rahmen verschiedener Projekte die Zusammenarbeit mit deutschen und ausländischen Unternehmen.

 


Wofür steht SEPT?

SEPT steht für Small Enterprise Promotion + Training und  ist ein praxisorientiertes Forschungs-, Bildungs- und Dienstleistungsprogramm der Universität Leipzig. Seit mehr als fünfzehn Jahren unterstützen wir kleine und mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und der Implementierung von Innovationsmanagementtools. Seit 2015 begleiten wir im Rahmen der FIT4export Initiative den Privatsektor bei Internationalisierungsvorhaben.

Unsere internationalen Studierenden, Doktoranden und Mitarbeiter sind das beste Beispiel für die starke internationale Ausrichtung bei SEPT. Die von uns angebotene Beratung und Unterstützung basiert auf einer Vielzahl von eigenen Exportaktivitäten im globalen Markt. So wurde beispielsweise der SEPT Masterstudiengang bereits nach Ho-Chi-Minh City und Hanoi sehr erfolgreich exportiert.

Projekte

Aktuelle internationale Projekte im Bereich Alumni-Fachnetzwerke, Berufsbildungsexport und Fachkräfte.

img12

DC-Hub

DC-Hub

Business- und Innovations-Hub Deutschland-China

Das DC-Hub-Fachnetz arbeitet im Bereich Internationalisierung der Wirtschaft und Wissenschaft an der Universität Leipzig und plant die Schaffung eines deutschlandweiten Alumni-Netzwerkes aus chinesischen und deutschen Alumni.
DC-Hub ist ein Multiplikator und eine Koordinierungsstelle für deutsch-chinesische Kooperationen mit Bezug zur wirtschaftlichen Verwertung, um Unternehmergeist, Innovationen und die internationale Ausweitung des Handels zu fördern.

View Project
img12

IRI – Iran...

IRI – Iran Innovates

Innovation durch Bildung

Das Projekt Iran Innovates IRI hat sich zum Ziel gesetzt setzt, Innovationsprozesse in der beruflichen Bildung in Iran zu initiieren. Zukünftig sollen nachfrageorientierte Ausbildungsangebote entstehen, die die Absolventen befähigen, Verbesserungsmöglichkeiten von Prozessen in ihren Unternehmen zu erkennen als auch Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle sukzessiv an die Gegebenheiten des Marktes anzupassen.

View Project
img12

Fachkräfteallianz

Fachkräfteallianz

Internationale Fachkräfte für die Region Leipzig

Unter dem Schlagwort „Wissens- und Technologietransfer“ engagieren sich Hochschulen der Stadt Leipzig zunehmend im Aufbau von Kooperationsbeziehungen zur regionalen Wirtschaft. Angesichts eines zunehmenden Fach- und Führungskräftemangels sowie Klagen der Wirtschaft über fehlende Kompetenzen der Hochschulabsolvent/innen im Bereich internationale Wirtschaft und Digitalisierung werden frühzeitige Kooperationen der Akteure immer dringlicher.

View Project
img12

FIVE

FIVE

Fachschule in Vietnam

Das Projekt FiVe (Fachschule in Vietnam) widmet sich dem schrittweisen Aufbau eines Fachschulbildungsganges der Fachrichtung Elektrotechnik in Vietnam nach dem Muster der baden-württembergischen Technikerausbildung. Langfristig soll die Vergabe von deutschen Technikerabschlüssen an vietnamesische Absolventen ermöglicht werden. Das Ausbildungskonzept in Pilotform soll in Vietnam durch das zuständige Ministerium anerkannt werden und als Grundlage zur Verbreitung der Fachschule dienen.

View Project

News

Internationale Online Marketing Challenge

In Zusammenarbeit mit den Handwerkskammern in Dresden, Leipzig und Chemnitz, sowie der Internationalisierungsoffensive Sachsen (IOSax) der Wirtschaftsförderung Sachsen veranstaltet die Fachkräfteallianz im Sommer 2018 eine Internationale Online Marketing Challenge. Studierende erarbeiten zusammen mit sächsischen Unternehmen eine Online Marketing Kampagne rund um ein bestimmtes Produkt für einen Markt außerhalb von Deutschland. Insgesamt nehmen 8 Unternehmen aus …

Geschäftsmodellentwicklung für den Bildungsexport

Am 17. und 18. September 2018 veranstaltet iMOVE in Zusammenarbeit mit dem internationalen SEPT-Programm der Universität Leipzig einen Workshop zur Entwicklung internationaler Geschäftsmodelle. In den zwei Tagen sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops die Tools der Internationalisierung für Bildungsanbieter passend aufbereiten mit dem Ziel, gemeinsam die ersten Planungsschritte in den internationalen Markt vorzubereiten.

Shanghai Start-up Class 2018

DC-Hub unterstützt deutsche Start-ups und KMUs dabei, Kompetenzen für den chinesischen Markt aufzubauen. In diesem Zusammenhang wird das Programm auch Flüge, Coworking-Arbeitsplätze, Netzwerkzugang, Veranstaltungen und Workshops für ausgewählte deutsche Startups und KMU für eine Dauer von max. 4 Wochen in China unterstützen. Interessierte Startups und KMUs können sich für die „Shanghai Start-up Class 2018“ bewerben. …

Team

Professor Dr. Utz Dornberger

Professor Dr. Utz Dornberger

Director

Gunnar Kaßberg

Gunnar Kaßberg

FIT4export Coordinator

Gundula von Fintel

Gundula von Fintel

Coordinator Fachkräfte & Online-Marketing

Alireza Ansari

Alireza Ansari

Business and Knowledge Coordinator Iran

Philip Friebel

Philip Friebel

Manager International Business Development

Yi Zhang

Yi Zhang

Local Expert China

Steve Uhlig

Steve Uhlig

Manager International Business Development

Kontakt

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen oder eine Frage stellen ?

GET IN TOUCH

 

Besucheradresse

Internationales SEPT-Programm
Universität Leipzig
Ritterstr. 9-13
04109 Leipzig

Postadresse

International SEPT Program
Leipzig University
PF 100920
04009 Leipzig

Telefon / E-Mail

+49 341 – 97 39764
sept@uni-leipzig.de